Telefon:

(069)

2972361-0

 

Zeil 79

60313 Frankfurt

am Main


Zwischen Hauptwache und Konstablerwache, am Künstlerbrunnen






NOTAR

RA StB

Dr. Harald Ramminger

Notar mit Amtssitz

Frankfurt am Main

Notariat


KOSTENLOSES

ERSTGESPRÄCH



WIr bieten Ihnen in vielen Rechtsgebieten die Möglichkeit eines kostenlosen Kennen-lerngesprächs. Mehr dazu….



TOP STEUERBERATER



Laut dem Steuerberater-Ranking 2016 des Handels-blattes gehören wir zu den Top Ten in Frankfurt a.M. (von insgesamt 1250 deutschlandweit teilnehmenden Kanzleien).




Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Fachanwälte und Notar Partnerschaftsgesellschaft mbB

Zeil 79, 60313 Frankfurt, Telefon 069 / 2972361-0, E-Mail: post@ramrud.de

Kontaktformular  -  Hinweise zum Datenschutz -  Impressum


Für Buchhaltungen

(Lohn und Finanz),

Abschlusserstellung u.

Steuererklärungen

aller Art empfehlen wir die

mit uns verbundene  

Allgemeine Wirtschafts-

beratung und Treuhand

GmbH Steuerberatungs-gesellschaft


Tel. 069 40500420

Frankfurt.- Mainufer

Arbeitsrecht
Unsere Themen im Arbeitsrecht:
Recht von A-Z

Vor dem Arbeitsgericht

Es gibt zahlreiche Besonderheiten im arbeitsgerichtlichen Verfahren.

Vor dem Arbeitsgericht herrscht kein Anwaltszwang. Jedermann (und jede Frau) kann somit - auch wenn der Streitwert 5.000 EUR übersteigt - das Arbeitsgericht eigenständig anrufen, ohne dass ein Rechtsanwalt mitwirken muss. Erst ab dem Bundesarbeitsgericht greift der Anwaltszwang.

Es wird - im Gegensatz zum Zivilrecht - kein Gerichtskostenvorschuss gefordert. Dies soll der Entlastung des Klägers dienen.

In erster Instanz trägt jede Partei die Kosten ihrer anwaltlichen Vertretung selbst, nur die Gerichtskosten werden nach dem Maß des Obsiegens / Unterliegens aufgeteilt. Erst in zweiter Instanz setzt die herkömmliche Kostenteilung ein.

Die Gerichtskosten sind zudem deutlich niedriger als im normalen Zivilprozess und entfallen bei Vergleichsschluss sogar ganz.

Auch die Wertbemessung ist deutlich günstiger als im allgemeinen Zivilrecht. Geht es um den Bestand eines Arbeitsverhältnisses, so ist nicht - wie z. B. im Mietrecht - der Jahreswert, sondern nur der Wert für 3 Monate zu Grunde zu legen. Für eine Abmahnung wird in der Regel nur ein halbes Monatsgehalt angesetzt.


Weitere Themen im Arbeitsrecht:

Abfindungsansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Die Abmahnung und wie man sich dagegen wehrt - Welche Besonderheiten bstehen vor dem Arbeitsgericht? - Wissenswertes zum Thema Arbeitsvertrag - Das Recht auf ein angemessenes Arbeitszeugnis - Der Aufhebungsvertrag - Befristetes Arbeitsverhältnis - Unsere Tätigkeitsspektrum für Betriebsräte - Die Beratung von Führungskräften - Honorarfragen im Arbeitsrecht - Arbeitsrecht und Insolvenz - Wann ist eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses angreifbar? - Was man gegen Mobbing im Betrieb tun kann - Fragen der Kosten eines Arbeitsgerichtverfahrens - Schadensersatzfragen im Arbeitsrecht - Die Stellung von Scheinselbständigen im Arbeitsrecht - Steuerliche Fragen im Arbeitsrecht - Verjährung und wichtige Fristen im Arbeitsrecht - Vergütungsansprüche - Wie weit geht das Weisungsrecht im Arbeitsverhältnis? - Wann sind Wettbewerbsverbote im Arbeitsvertrag verbindlich? - Was tun bei Zahlungsverzug des Arbeitgebers? - Besonderheiten bei Zeitarbeit - Was tun bei ungünstigem Arbeitszeugnis?


Unsere Rechtsanwälte für Arbeitsrecht: