Frankfurt.- Mainufer

Notariat
Recht von A-Z
Themen im Notariat


Telefon:

(069)

2972361-0

 

Zeil 79

60313 Frankfurt

am Main


Zwischen Hauptwache und Konstablerwache, am Künstlerbrunnen






NOTAR

RA StB

Dr. Harald Ramminger

Notar mit Amtssitz

Frankfurt am Main

Notariat


KOSTENLOSES

ERSTGESPRÄCH



WIr bieten Ihnen in vielen Rechtsgebieten die Möglichkeit eines kostenlosen Kennen-lerngesprächs. Mehr dazu….



TOP STEUERBERATER



Laut dem Steuerberater-Ranking 2016 des Handels-blattes gehören wir zu den Top Ten in Frankfurt a.M. (von insgesamt 1250 deutschlandweit teilnehmenden Kanzleien).




Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Fachanwälte und Notar Partnerschaftsgesellschaft mbB

Zeil 79, 60313 Frankfurt, Telefon 069 / 2972361-0, E-Mail: post@ramrud.de

Kontaktformular  -  Hinweise zum Datenschutz -  Impressum


Für Buchhaltungen

(Lohn und Finanz),

Abschlusserstellung u.

Steuererklärungen

aller Art empfehlen wir die

mit uns verbundene  

Allgemeine Wirtschafts-

beratung und Treuhand

GmbH Steuerberatungs-gesellschaft


Tel. 069 40500420

Ihr Notar in Frankfurt am Main rät:

Der Erbschein

Ein Erbschein ist der amtliche Nachweis des Nachlassgerichts, dass man Erbe oder Miterbe geworden ist. Zwar genießt der Erbschein keine Rechtskraft: Das Nachlassgericht kann einen Erbschein einziehen, wenn dessen Unrichtigkeit nachgewiesen wird. Bis zur Einziehung genießt der Erbschein aber öffentlichen Glauben, d.h. wer aufgrund des Erbscheines z.B. erwirbt, erwirbt gutgläubig.

Antrag: Beim Nachlassgericht oder Notar

Sie können den Erbschein beim Nachlassgericht oder bei jedem Notar beantragen.

Vorteile einer Beantragung über den Notar

Wir empfehlen jedoch, hierfür besser einen Notar in Anspruch zu nehmen. Das ist zum einen bequemer und zum anderen kann der Notar auch hinsichtlich der richtigen Antragstellung beraten, was beim Nachlassgericht nicht der Fall ist.  

Bei größeren Vermögen Steuerberater fragen

Geht es um viel Geld und sind die steuerlichen Freibeträge nach dem Erbschaftsteuergesetz erschöpft, dann sollte innerhalb der 6-wöchigen Ausschlagungsfrist unbedingt auch der Steuerberater konsultiert werden. Eventuell ist eine Ausschlagung gegen Abfindung die steuerlich günstigere Variante, um das Familienvermögen zu erhalten. Dies kann häufig dann der Fall sein, wenn - wie so häufig - Eheleute sich in einem gemeinschaftlichen Testament gegenseitig zu Erben eingesetzt haben und die gemeinsamen Kinder als Schlusserben. Dann gehen den gemeinsamen durch eine solche unglückliche Konstellation den Kindern nämlich die erbschaftsteuerlichen Freibeträge des erstversterbenden Elternteils verloren.

Ihr Ansprechpartner

Notar Dr. Harald Ramminger, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater