Telefon:

(069)

2972361-0

 

Zeil 79

60313 Frankfurt

am Main


Zwischen Hauptwache und Konstablerwache, am Künstlerbrunnen






NOTAR

RA StB

Dr. Harald Ramminger

Notar mit Amtssitz

Frankfurt am Main

Notariat


KOSTENLOSES

ERSTGESPRÄCH



WIr bieten Ihnen in vielen Rechtsgebieten die Möglichkeit eines kostenlosen Kennen-lerngesprächs. Mehr dazu….



TOP STEUERBERATER



Laut dem Steuerberater-Ranking 2016 des Handels-blattes gehören wir zu den Top Ten in Frankfurt a.M. (von insgesamt 1250 deutschlandweit teilnehmenden Kanzleien).




Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Fachanwälte und Notar Partnerschaftsgesellschaft mbB

Zeil 79, 60313 Frankfurt, Telefon 069 / 2972361-0, E-Mail: post@ramrud.de

Kontaktformular  -  Hinweise zum Datenschutz -  Impressum


Für Buchhaltungen

(Lohn und Finanz),

Abschlusserstellung u.

Steuererklärungen

aller Art empfehlen wir die

mit uns verbundene  

Allgemeine Wirtschafts-

beratung und Treuhand

GmbH Steuerberatungs-gesellschaft


Tel. 069 40500420

Frankfurt.- Mainufer

Arbeitsrecht
Unsere Themen im Arbeitsrecht:
Recht von A-Z

Mobbing - Probleme im Arbeitsrecht

Aufgrund der allgemeinen Fürsorgepflicht hat der Arbeitgeber ein Mobbing durch andere Arbeitnehmer oder Dritte zu unterbinden und geeignete Maßnahmen zu dessen Abstellung zu ergreifen. Keinesfalls darf er sich lediglich passiv verhalten. Streitigkeiten am Arbeitsplatz unter Kollegen oder auch im Verhältnis zu Vorgesetzten muss er nachgehen. Anderenfalls kann sich der Arbeitgeber schadensersatzpflichtig machen.

Erst recht darf der Arbeitgeber nicht selbst in diskriminierender oder ehrverletzender Weise tätig werden (oftmals als „Bossing“ bezeichnet). Der Arbeitgeber darf insbesondere nicht sein Direktionsrecht missbrauchen und z.B. Arbeit in rechtsmissbräuchlicher Weise zuweisen oder eine Umsetzung innerhalb des Betriebs von einem Einzelzimmer ins Großraumbüro anordnen, weil der Arbeitnehmer in den Betriebsrat gewählt wurde. Des Arbeitsplatz muss so gestaltet sein, dass eine Überanstrengung und das Entstehen einer Krankheit verhindert wird und der Arbeitnehmer nicht mehr als unbedingt nötig belastet wird.

Anderenfalls kann der Arbeitnehmer mit einer Abmahnung gegenüber dem Arbeitgeber reagieren. Leistet der Arbeitgeber trotz Abmahnung keine Abhilfe, so ist eine Kündigung durch den Arbeitnehmer denkbar. Bei berechtigter Kündigung ist der Arbeitgeber sogar schadensersatzpflichtig, falls der Arbeitnehmer keine Anschlussbeschäftigung erhält.

Am besten gleich zum Anwalt

Deshalb sollten sie bei jedem Verdacht auf Mobbing unverzüglich einen Anwalt einschalten.

Kostenloses Erstgespräch im Arbeitsrecht

Wir bieten ein kostenloses Erstgespräch im Umfang von bis zu 15 Minuten, um festzustellen, ob es sich lohnt, einen Fall „anzupacken“. Rufen Sie uns hierzu einfach an. Wenn Sie wollen, schildern Sie uns zuvor Ihren Fall via E-Mail. Teilen sie uns bitte auch mit, ob Sie eine Rechtsschutzversicherung unterhalten.

Weitere Themen im Arbeitsrecht:

Abfindungsansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Die Abmahnung und wie man sich dagegen wehrt - Welche Besonderheiten bstehen vor dem Arbeitsgericht? - Wissenswertes zum Thema Arbeitsvertrag - Das Recht auf ein angemessenes Arbeitszeugnis - Der Aufhebungsvertrag - Befristetes Arbeitsverhältnis - Unsere Tätigkeitsspektrum für Betriebsräte - Die Beratung von Führungskräften - Honorarfragen im Arbeitsrecht - Arbeitsrecht und Insolvenz - Wann ist eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses angreifbar? - Was man gegen Mobbing im Betrieb tun kann - Fragen der Kosten eines Arbeitsgerichtverfahrens - Schadensersatzfragen im Arbeitsrecht - Die Stellung von Scheinselbständigen im Arbeitsrecht - Steuerliche Fragen im Arbeitsrecht - Verjährung und wichtige Fristen im Arbeitsrecht - Vergütungsansprüche - Wie weit geht das Weisungsrecht im Arbeitsverhältnis? - Wann sind Wettbewerbsverbote im Arbeitsvertrag verbindlich? - Was tun bei Zahlungsverzug des Arbeitgebers? - Besonderheiten bei Zeitarbeit - Was tun bei ungünstigem Arbeitszeugnis?


Unsere Rechtsanwälte für Arbeitsrecht: