Frankfurt.- Mainufer

Notariat
Recht von A-Z
Themen im Notariat


Telefon:

(069)

2972361-0

 

Zeil 79

60313 Frankfurt

am Main


Zwischen Hauptwache und Konstablerwache, am Künstlerbrunnen






NOTAR

RA StB

Dr. Harald Ramminger

Notar mit Amtssitz

Frankfurt am Main

Notariat


KOSTENLOSES

ERSTGESPRÄCH



WIr bieten Ihnen in vielen Rechtsgebieten die Möglichkeit eines kostenlosen Kennen-lerngesprächs. Mehr dazu….



TOP STEUERBERATER



Laut dem Steuerberater-Ranking 2016 des Handels-blattes gehören wir zu den Top Ten in Frankfurt a.M. (von insgesamt 1250 deutschlandweit teilnehmenden Kanzleien).




Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Fachanwälte und Notar Partnerschaftsgesellschaft mbB

Zeil 79, 60313 Frankfurt, Telefon 069 / 2972361-0, E-Mail: post@ramrud.de

Kontaktformular  -  Hinweise zum Datenschutz -  Impressum


Für Buchhaltungen

(Lohn und Finanz),

Abschlusserstellung u.

Steuererklärungen

aller Art empfehlen wir die

mit uns verbundene  

Allgemeine Wirtschafts-

beratung und Treuhand

GmbH Steuerberatungs-gesellschaft


Tel. 069 40500420

Ihr Notar in Frankfurt am Main zum Thema

Nießbrauch

Das BGB kennzeichnet den Nießbrauch als eine Belastung dahingehend, dass der Begünstigte berechtigt ist, die Nutzungen aus einer Sache zu ziehen.

Während der Nießbraucher somit auch vermieten darf, berechtigt das Wohnrecht nur zur Selbstnutzung einer Immobilie.

Häufig werden wir von Eltern, die eine Immobilie an ihre Kinder weitergeben wollen, gefragt, ob ein Nießbrauch zu empfehlen ist.

Unter steuerlichen Gesichtspunkten kann ein Nießbrauch außerordentlich günstig sein, insbesondere dann, wenn das Gesamtvermögen so groß ist, dass unweigerlich Erbschaft- oder Schenkungsteuer anfällt. Dann kann durch eine - möglichst frühzeitige - Weitergabe des nießbrauchsbelasteten Objekts erheblich an Steuern eingespart werden. Der Nießbrauch senkt als laufende Belastung nämlich den Grundstückswert erheblich. Je nach Lebensalter des Übergebers lassen sich so Einsparungen von bis zu 50% erzielen.

Wichtig ist freilich immer, auf die Absicherung des Übergebers zu achten. Hier werden leider immer noch zu viele Fehler gemacht.

Mitunter wird auch zu wenig bedacht, dass der Nießbrauchsberechtigte über die Immobilie nach einer Übertragung auch nur noch sehr eingeschränkt verfügen kann. Will er z.B. etwas grundlegend umgestalten, bedarf es dazu der Zustimmung des Eigentümers.

Auch in steuerlicher Hinsicht werden oft viele Fehler gemacht, die dann unnötiges Geld kosten.

Oftmals bietet die Einrichtung eines Immobilienpools / einer Immobiliengesellschaft die bessere Möglichkeit. Gerne stellen wir Ihnen diesbezüglich die überzeugenden Vorteile dar.

Wir beraten und vertreten Mandanten bei allen Fragestellungen im Zusammenhang Immobilien sowie der Immobilienverwaltung in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht.

Wir unterstützen auch bei der Entwicklung und Vermarktung von gewerblichen Immobilien sowie bei gewerblichen Immobilientransaktionen, einschließlich Kauf- und Verkauf von Grundstücksportfolios.


Ihr Ansprechpartner

Notar Dr. Harald Ramminger, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater