Telefonisch erreichbar Mo-Fr. von 8-18 Uhr:

069 / 2972361-0

oder per E-Mail unter:

post@rammingerpartner.de


Zeil 79

60313 Frankfurt am  Main

zwischen Hauptwache und Konstablerwache







NOTAR

Dr. Harald Ramminger

Notar mit Amtssitz

Frankfurt am Main

Notariat


KOSTENLOSES

ERSTGESPRÄCH



WIr bieten Ihnen in vielen Rechtsgebieten die Möglichkeit eines kostenlosen Kennen-lerngesprächs. Mehr dazu….



TOP STEUERBERATER



Laut dem Steuerberater-Ranking 2016 des Handels-blattes gehören wir zu den Top Ten in Frankfurt a.M. (von insgesamt 1250 deutschlandweit teilnehmenden Kanzleien).




Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Fachanwälte und Notar Partnerschaftsgesellschaft mbB

Zeil 79, 60313 Frankfurt, Telefon 069 / 2972361-0, E-Mail: post@rammmingerpartner.de

Kontaktformular  -  Hinweise zum Datenschutz -  Impressum


Für Buchhaltungen

(Lohn und Finanz),

Abschlusserstellung u.

Steuererklärungen

aller Art empfehlen wir die

mit uns eng verbundene  

Allgemeine Wirtschafts-

beratung und Treuhand

GmbH Steuerberatungs-gesellschaft (Tel. 069 / 40500420, post@awts.de)

Frankfurt.- Mainufer

Arbeitsrecht
Unsere Themen im Arbeitsrecht:
Recht von A-Z

Führungskräfte im Arbeitsrecht

Zahlreiche Besonderheiten für Führungskräfte

Für Führungskräfte gelten im Arbeitsrecht zahlreiche Besonderheiten, die daran anknüpfen, in welcher Stellung die Führungskraft im Unternehmen tätig ist, z. B. als Abteilungsleiter, Prokurist, oder als Mitglied der Geschäftsführung. In vielen Fällen gelten für Führungskräfte nicht die schützenden Vorschriften des Arbeitsrechts, sondern die strengeren Vorschriften des allgemeinen Zivilrechts. Ohne eine vertragliche Haftungsregelung haftet ein Geschäftsführer oder Vorstand seiner Firma schon für leichte Fahrlässigkeit, was häufig im Vorfeld während Vertragsverhandlungen zu wenig berücksichtigt wird. Deshalb sollte beim Eintritt in eine Führungsposition stets eine vollständige Überprüfung der rechtlichen Situation durch einen erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht stattfinden, damit es später keine unangenehmen Überraschungen in rechtlicher Hinsicht gibt.

Ebenso sollten Tätigkeit und Verantwortungsbereich klar definiert sein. Je konkreter die Beschreibung im Arbeitsvertrag ist, desto weniger kann später der Arbeitgeber aufgrund seines allgemeinen Direktionsrechts Änderungen anordnen. Es sollte idealerweise also z. B. die Budget- oder Personalverantwortung genau definiert sein, wobei auch auf eine Stellenbeschreibung Bezug genommen werden kann.

Gerade variable Gehaltsbestandteile (Tantiemen, Boni) sind häufig in Verträgen so nebulös formuliert, dass man im Streitfall das Nachsehen hat. Dies gilt es zu vermeiden, indem die Kriterien für die Zielerreichung nachvollziehbar festgeschrieben werden.

Auch die Kündigungsfristen bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Die gesetzlichen Frist von 4 Wochen ist für eine Führungskraft eindeutig zu kurz. Üblich ist eine Frist von 6 Monaten oder auch mehr, bei Geschäftsführern / Vorständen werden oft Zeitverträge über 5 Jahre abgeschlossen.

Vertragsgestaltung, Verhandlungsführung, Prozessvertretung

Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht werden mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung in jeder Phase tätig: Von der Vertragsprüfung über die Strategieberatung bei Konfliktfällen bis hin zur Verhandlungsführung und zum Abschluss einer vergleichsweisen Einigung. Wo es nicht anders möglich ist, übernehmen unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht auch die Interessenvertretung vor Gericht.

Kostenloses Erstgespräch im Arbeitsrecht

Wir bieten ein kostenloses Erstgespräch im Umfang von bis zu 15 Minuten, um festzustellen, ob es sich lohnt, einen Fall „anzupacken“. Rufen Sie uns hierzu einfach an. Wenn Sie wollen, schildern Sie uns zuvor Ihren Fall via E-Mail. Teilen sie uns bitte auch mit, ob Sie eine Rechtsschutzversicherung unterhalten.

Weitere Themen im Arbeitsrecht:

Abfindungsansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Die Abmahnung und wie man sich dagegen wehrt - Welche Besonderheiten bstehen vor dem Arbeitsgericht? - Wissenswertes zum Thema Arbeitsvertrag - Das Recht auf ein angemessenes Arbeitszeugnis - Der Aufhebungsvertrag - Befristetes Arbeitsverhältnis - Unsere Tätigkeitsspektrum für Betriebsräte - Die Beratung von Führungskräften - Honorarfragen im Arbeitsrecht - Arbeitsrecht und Insolvenz - Wann ist eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses angreifbar? - Was man gegen Mobbing im Betrieb tun kann - Fragen der Kosten eines Arbeitsgerichtverfahrens - Schadensersatzfragen im Arbeitsrecht - Die Stellung von Scheinselbständigen im Arbeitsrecht - Steuerliche Fragen im Arbeitsrecht - Verjährung und wichtige Fristen im Arbeitsrecht - Vergütungsansprüche - Wie weit geht das Weisungsrecht im Arbeitsverhältnis? - Wann sind Wettbewerbsverbote im Arbeitsvertrag verbindlich? - Was tun bei Zahlungsverzug des Arbeitgebers? - Besonderheiten bei Zeitarbeit - Was tun bei ungünstigem Arbeitszeugnis?

Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht: